Textilgestaltung

Aufgaben und Ziele des Faches Textilgestaltung

Wir stricken, häkeln, weben und nähen nicht nur, sondern  unterstützen die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung durch die Erfahrung mit Textilem, seinen Ausdrucksmöglichkeiten und seiner kulturellen Tradition und Innovation.

Wir vermitteln hierbei die Fähigkeit zur praktischen Gestaltung und Kreativität und erziehen darüber hinaus die Schülerinnen und Schüler zu kritischen und verantwortungsbewussten Verbrauchern.

Weiterhin bietet dieses Fach in besonderer Weise Möglichkeiten zur Schulung der Feinmotorik.

Stoffverteilungsplan Textilgestaltung:


Klasse 5/6:

Ich als Person – Ich als Gruppenmitglied

  • Bemalung eines eigenen T-Shirts/ Druckverfahren
  • Flächengestaltung
  • Sticken des eigenen Namens
  • Nähen eines Stofftiers, z.B.: „Ich bin ich“, Teddy

Pflanzliche- und tierische Rohstoffe

Die textile Kette – von der Faser zum fertigen Produkt/Recycling/Upcycling

Klasse 7/8:

Herstellung textiler Flächen und Musterung

Weben, Häkeln, Stricken und Sticken

– Gestaltung einer Handyhülle, Kissen, Tasche

– Fadengrafik

– Bemalen und Besticken von Keilrahmen

– Rohstofflehre (Natur- und Chemiefasern)

Klasse 9/10/WPU:

Textiles als Bedeutungs- und Ausdrucksträger zu einem aktuellen Thema

  • Freie Stickerei
  • Applikation
  • Hand- und Maschinennähen

„Das zieht man an“ /Wechselwirkung von Mode und Wirtschaft

Mein Outfit – Collagentechnik

  • Gestaltung und Veränderung eines eigenen Kleidungsstückes

Textile Umgestaltung in Anlehnung an Kunstwerke mit unterschiedlichen Techniken

Consent Management Platform von Real Cookie Banner